Charts 22-2008 - BAP zehntes Nummer-Eins-Album

Tagged:

Die Kölner Band BAP hat mit ihrem zehnten Nr. 1-Album "Radio Pandora" in dieser Woche den Spitzenplatz der deutschen Album-Charts erobert., DieGruppe um Wolfgang Niedecken ist seit über 30 Jahren mit wechselnder Formation im Musikgeschäft. Mit ihrem neuen Erfolg rangiert BAP laut EMI Music auf dem zweiten Platz unter den erfolgreichsten Rockbands Deutschlands. Das neue Album, "Radio Pandora", erschien am 16. Mai. Weiterer Einsteiger in die Album-Charts diese Woche sind auf Position sechs schaffen 3 Doors Down mit dem gleichnamigen Album. Position neun belegt Chakuza mit "Unter der Sonne". Die schottische Band Runrig entert mit "Year Of The Flood" auf Position 28 ein und Rang 30 geht an Multitalent Scarlett Johannsson und "Anywhere I Lay My Head".

Bei den Singles schafft Rapper Sido den höchsten Neueinstieg: Seine Single "Augen auf/Halt dein Maul" stürmt auf Rang sieben. Damit erreicht Sido seine bislang höchste Platzierung in den Single-Charts. Ebenso bei den Alben kann Sido auf zwei einstellige Notierungen verweisen. "Maske" aus dem Jahr 2004 hielt sich insgesamt 28 Wochen in den Media-Control-Charts und schaffte es bis auf den dritten Platz. Der 2006er Longplayer "Ich" war 31 Wochen in den Charts notiert und kam auf Rang vier.

Der zweite Top-Ten-Einsteiger kommt von Kate Ryan und "Ella elle l'a". Kate rangiert auf Position zehn. Auf Rang 13 besingt Sara Bareilles mit ihrem "Love Song". Ashlee Simpson erklimmt die Charts mit Platz 30 mit "Outta My Head (Ay Ya Ya)" Chakuza feat. Bushido hieven den Track "Unter der Sonne" auf Position 43. Poleposition wie in der Vorwoche ist DSDS-Sieger Mark Medlock mit "Summer Love" zu finden.

Inhalt abgleichen