Musiklexikon

A B C D F J P R All



Folk - Anspiel(geheim)tipps

Tagged:

Simon und Garfunkel haben als Duo sehr melodiösen und bewegenden Folk geschaffen und interpretiert. Ihr letztes gemeinsames Studio-Album „Bridge Over Troubled Water“ gehört in jede Musiksammlung.

Folk - Definition und Wurzeln

Tagged:

Der Begriff „Folk“ ist als Abkürzung aus dem englischen Folklore (Lore = Überlieferung) hervorgegangen und bedeutet musikalische Volkskultur. Erzählungen, Märchen, Fabeln und Geschichte(n) eines Volkes werden dabei vertont und dadurch zu „des Volkes Musik“. Volksmusik muss als Begriff rein deskriptiv verstanden werden und darf nicht mit der speziellen deutschen Konnotation oder gar mit deutscher „volkstümlicher Musik“ verwechselt werden.

Folk - Geschichte und Vertreter

Tagged:

Folk ist Musik, die sich mit jenen Inhalten beschäftigt, die das Volk mitteilen und verbreiten will. So kommt es, dass Folk in seiner Entstehung in den U.S.A. sehr politisch geprägt ist, während beispielsweise der Irish Folk fast ausschließlich Unterhaltungszwecken dient. Deshalb ist die geschichtliche Betrachtung des Folk stets eng mit der Geschichte des Entstehungslandes selbst verknüpft.

Jazz - Anspiel(geheim)tipps

Tagged:

Wer das Stück „Take Five“ von Dave Brubeck und seinem Quartett hört, der hat die Möglichkeit, das Wichtigste zum Thema Jazz in fünf Minuten ganz ohne Worte zu begreifen.

Jazz - Definition und Wurzeln

Tagged:

Die Jazzmusik wurde um 1900 von den Nachkommen der nach den U.S.A. verschleppten afrikanischen Sklaven „geboren“. Die Mischung aus afrikanischen kulturellen Wurzeln und einer beispiellosen Leidensgeschichte der Vorfahren brachte eine einmalige musikalische Ausdrucksweise hervor, die seither viele andere Stilrichtungen beeinflusst und teilweise erschaffen hat und die sich beständig weiterentwickelt. Jazz ist gehobene Unterhaltung und lebendige Kulturgeschichte zugleich. In seiner Bedeutung ist Jazz der klassischen Musik Europas gleichzustellen.

Jazz - Formalien

Tagged:

Jazzmusik bedient sich im Wesentlichen eines europäischen Musikverständnisses. Tonsystem, Melodik, Harmonik, Rhythmus und Instrumentierung sind unseren Ohren daher durchaus vertraut. Es gibt sowohl rein instrumentalen Jazz als auch Lieder mit Gesang. Für die Melodien kommen bevorzugt Blasinstrumente, Klavier, Gitarre und Kontrabass zum Einsatz. Am Schlagzeug wird der Rhythmus zumeist durch große und kleine Trommel sowie durch das Becken erzeugt.

Jazz - Geschichte und Vertreter

Tagged:

In New Orleans stehen Marching Bands und Negro Spirituals an der Wiege des Jazz (New Orleans Jazz / Dixieland: ab 1900; Louis Armstrong). Schwarze und weiße Musiker, die sich damals noch streng getrennt zu halten hatten, forderten einander im musikalischen Straßenwettstreit heraus und ließen ihre bevorzugten Interpretationsformen hören: Schwarzer Jazz gegen weißen Dixieland.

Popmusik - Anspiel(geheim)tipps

Tagged:

Das „weiße Album“ der Beatles bietet dem Hörer eine beeindruckende Werkschau von vier jungen Männern, die weit mehr als Popomusik machen konnten.

Das Album „Discotheque“ von U2 demonstriert die musikalische Bandbreite moderner Popmusik am Beispiel einer der erfolgreichsten Pop-Formationen überhaupt.

Popmusik - Definition und Wurzeln

Tagged:

Der Begriff "populäre Musik" und seine Vorgeschichte. Der Begriff "populär" lässt sich in der Musikgeschichte schon wesentlich früher nachweisen als in den 50ern und 60er Jahre des 20. Jahrhunderts, als der Begriff "Popmusik" im Rahmen der Entwicklung der Popkultur bekannt wurde. Der deutsche Begriff "Volkslied", als Übersetzung der englischen Bezeichnung "popular song", stammt aus einer 1773 erschienenen Rezension von Johann Gottfried Herder über eine 1765 in England erschienene Sammlung von englischen und schottischen Balladen.

Popmusik - Formalien

Tagged:

Popmusik dient allein dem Zweck, bei der breiten Masse der Fans beliebt und kommerziell erfolgreich zu sein. Deshalb finden wir als übergreifendes Stilmerkmal eingängige harmonische Rhythmen und gefällige Melodien. Popmusik ist einfach strukturiert, findet auf geschmeidige Weise den Weg ins Ohr und animiert durch unkomplizierte Harmonieabfolgen und einprägsame Texte zum mitsingen, mitklatschen und mittanzen. Auch der Liedaufbau stellt die Zuhörerschaft nie vor unbekannte Probleme.

A B C D F J P R All

Inhalt abgleichen