As I am - Alicia Keys

Tagged:
Musiker: 
Alicia Keys
Album: 
As I am
Single-CD: 
“No One”
As I am - Alicia Keys - No One

Im Sommer 2001 begann die eigentliche musikalische Karriere der außergewöhnlichen Künstlerin Alicia Keys. Zu dem Zeitpunkt brachte sie ihr Debütalbum „Songs In A Minor“ heraus, für das sie 2002 sogar 5 Grammys bekam. Über 10 Millionen Einheiten bescherten ihr den Status des erfolgreichsten R&B Interpreten des Jahres. Mit ihrem Hit „Fallin’“ landete sie einen richtigen Volltreffer, der weltweit eine Nr. 1 wurde.

Ende 2003 kam dann das lang ersehnte zweite Album „The Diary Of Alicia Keys“ endlich heraus. Auch dieses konnte an den Erfolg des ersten Albums anknüpfen und brachte der Künstlerin 4 Grammys.

Die Vielseitigkeit von Alicia Keys kommt besonders dadurch zum Ausdruck, dass sie nicht nur singt, sondern auch Songs und Gedichte schreibt. Eine Sammlung veröffentlichte sie 2004 in ihrem Buch „Tears For Water“. Ebenfalls 2004 gelang ihr ein spektakuläres Duett gemeinsam mit Usher „My Boo“, das ein Nr. 1-Hit wurde.

Aber das ist noch längst nicht alles. Alicia Keys zeichnet sich außerdem durch ein sehr starkes soziales Engagement aus. So unterstützte sie bereits gemeinsam mit Bono die Hilfsorganisation „Keep A Child Alive“, indem sie mit ihm dem Publikum eine Coverversion des Klassikers „Don’t Give Up“ präsentierte. Sämtliche Einnahmen, die mit diesem Song erzielt wurden und werden, gehen an die Hilfsorganisation „Keep A Child Alive“.

Neben der Musik fand Alicia Keys auch immer ein wenig Zeit für eine weitere Leidenschaft, für die Schauspielerei. Sie spielte diverse Gastrollen z. B. in der „Bill-Cosby-Show“ und erhielt 2005 eine Nebenrolle in „Smokin’ Aces“, wo sie neben Ben Affleck und Andy Garcia zu sehen ist. Eine weitere Rolle gab es 2006 in dem Film „The Nanny Diaries“. Aber wir dürfen gespannt sein, in welche Richtung sie sich weiter entwickeln wird.

Als Ergebnis langer und disziplinierter Arbeit erschien im November 2007 ihr drittes Album „As I Am“, wo sie an allen 13 Titeln sowohl als Songwriterin als auch als Produzentin mitwirkte. Es ist keine Überraschung, dass auch dieses Album wieder einschlug, wie eine Bombe. Es landete, wie auch schon seine Vorgänger, ganz weit vorn in den internationalen Charts. In der Schweiz wurde das Album sogar mit Gold ausgezeichnet. Zu dem Album gehört auch die Vorab-Single „No One“, die Alicia Keys selbst als „Janeth Joplin meets Aretha Franklin“ beschreibt. Diese Aussage trifft die musikalische Ausrichtung der Single komplett.

Alicia Keys gilt als außergewöhnliche R&B-Künstlerin, die äußerst vielseitig begabt ist. Nicht nur ihre einzigartige Stimme und ihr schauspielerisches Talent bescheren ihr große Erfolge. Sie überzeugt ebenso mit ihren Gedichten und Songtexten, die eindrucksvoll belegen, wie facettenreich diese Künstlerin wirklich ist. Die Sängerin gilt als erste, weibliche R&B-Künstlerin, die ihre drei ersten Alben direkt an der Spitze der US-Albumhitliste platzieren konnte.

Auf ihre weitere Entwicklung darf man sehr gespannt sein. Geht sie weiter in Richtung Schauspielerei oder wird sie sich mehr der musikalischen Karriere widmen? Das wird wohl eine Überraschung werden, denn Einzelheiten sind nicht bekannt. Fakt ist, Stars wie sie bilden eine absolute Bereicherung des Showbiz. Ihre 9 Grammys sprechen da wohl für sich. Es ist sicherlich noch Einiges von ihr zu erwarten.

Veröffentlichung: 
13.11.2007
3.8
Average: 3.8 (5 Wertungen)

Inhalt abgleichen