Robbie Williams "Rudebox" verschrottet

Tagged:

Der britische Popsänger Robbie Williams ist wenig erfreut darüber, dass in China eine Million CDs seines Albums "Rudebox" verschrottet wurden und nun dazu verwendet werden vorhandene Strassenschäden auszubessern, berichtet die Zeitung "Mirror". Laut einem Insider soll dieser Vorgang für Robbie Williams der Faux Pas schlechthin gewesen sein.

Vor zwei Jahren hatte der Popsänger sein Album "Rudebox" veröffentlicht und auf den Musikmarkt gebracht. Jedoch stellte sich die CD als Flop heraus denn in Großbritannien konnten nur eine halbe Million Stück abgesetzt werden. Mit der Veröffentlichung versuchte er sich als Rapper und wollte damit wohl eine neue Musikrichtung einschlagen aber dieser Versuch ist wohl in Bezug auf die schlechten Verkaufszahlen offenbar misslungen. In den 1990er-Jahren war Robbie Williams ein Mitglied der Boyband "Take That" und war der Grundstein für seine heute erfolgreiche musikalische Karriere. Als Solokünstler ist er seit etwa Mitte der 1990er-Jahre aktiv und konnte dort bereits zahlreiche Erfolge verzeichnen.

18.01.2008
0
Noch keine Bewertungen

Inhalt abgleichen